historia de cullera

Geschichte

Prähistorische Periode
Cullera ist eine antike Siedlung, die bis auf die prähistorische Zeit (zwischen der Erfindung von Steinwerkzeug und vor der Erfindung von Schreibsystemen) zurückdatiert werden kann. Die ersten Zeichen menschlicher Siedlungen können in den Höhlen rund um den Farco Vulkan gefunden werden. Auf der gegenüberliegenden Seite des Berges befinden sich die Abric Lambert Höhlenmalereien, welche verschiedene Tierfiguren und menschliche Wesen darstellen, und nach ihrem Entdecker Lambert Oliver benannt wurden.

Römische Herrschaft: in der Nachbarschaft und nahen Umgebung des Hotels, Barrio de La Rápita genannt, befinden sich geschichtsträchtige Ruinen, die auf die römische Belagerung zurückdatiert werden. Eine Fisch-Pökelfabrik aus der gleichen Period befindet sich in der Agustin Olivert Strasse und demonstriert die Wichtigkeit des Hafens von Cullera während der römischen Belagerung. Ein weiterhin ungelöstes Rätsel dieser Geschichtsperiode ist die Lage der römischen Stadt Sucro. Obwohl Sucro mehrfach in römischen Texten als Ort einer grossen, römischen Meuterei angegeben wurde, bleiben bis auf den heutigen Tag die Lage der Stadt und des Hafens verborgen. Verschiedene Beweise deuten jedoch darauf hin, dass Cullera die verschollene Stadt Sucro samt Hafen darstellt (Portum Sucrone).

Maurische Herrschaft

Qulayra, wie die Stadt während der islamischen Periode genannt wurde, entwickelte sich zu einer richtigen Siedlung unter der muslimischen Herrschaft. Die Mauren bauten die Cullera Burg und verschoben das Zentrum Culleras weg vom Faro Vulkan, und hin zu der südlichen Seite der Burg, wo sich die heutige Stadt der Gegenwart befindet. Zugleich errichteten sie eine Schutzmauer um die Stadt und verwandelten somit Cullera von einem kleinen Hafen in einen strategisch wichtigen Ort, der den gesamten gewerblichen Verkehr auf dem Fluss Júcar kontrollierte.

Wiedereroberung:

Nach der Wiedereroberung Culleras durch die spanischen Streitkräfte, wurde das Barrio de la Vila gegründet. Dieses Viertel vergrösserte sich sehr während des 14. und 15. Jahrhunderts. Während dieser Zeit wurde Cullera auch mehrfach von Berbern geplündert, was in dem Bau mehrerer Wachtürme resultierte, wie z.B. dem Torre de Marenyet.


¿Listo para reservar?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top